Dalat

Bin seit heute Nachmittag in Mui Ne. Aber da bestimmt noch Bilder von hier kommen erstmal Bilder von Dalat, wo ich die letzten 3 Nächte war.

Fahrt hin war abenteuerlich. Ich habe das Motorrad am Tag vor der Fahrt in Nha Trang in ner Werkstatt abgegeben, um was gegen den Ölverlust zu machen. Nach 2h habe ich es als Repariert abgeholt. So weit, so gut. Haben es untenrum etwas sauber gemacht, und tatsächlich keine Öltropfen mehr.
Bin dann Richtung Dalat gestartet. Die ersten 50 km (flach) keinerlei Probleme. Nachdem es dann steil den Berg hoch ging, 20 km nach der letzten Ortschaft, hat Duckttape irgendwann gestreikt. Zuerst hatte ich wieder den Zündkerzenstecker im Verdacht. Also das Zündkabel etwas gekürzt und den Stecker wieder eingeschraubt. Lief dann auch wieder für ein paar Minuten nur um wieder auszugehen. Da ist mir dann aufgefallen, dass der Motor extrem heiß ist. Nach einiger Zeit hat sich mein Verdacht bestätigt, die Idioten in der Werkstatt haben vergessen(?) Öl ein zu füllen, das heißt der Motor lief die ganze Zeit komplett trocken. Problem war nur, dass ich nicht den ganzen Weg zurück rollen bzw schieben konnte und wollte. Also alle 500 m einen Stopp gemacht und den Motor mit Wasser runter gekühlt. Dass das so ziemlich das schlimmste ist, was man einem Motor antun kann ist mir klar. Aber ich wollte weiter und habs riskiert. Zum Glück gabs genug Stellen zum Wasser wieder auffüllen. Was ich nicht wusste, bis zur nächsten Werkstatt waren es gut 30 km bergauf. Hat also ne Weile gedauert. Natürlich hats extrem angefangen zu regnen… Wobei ich das zu meinem Vorteil genutzt hab und beim Fahren einen Fuß quer auf die Straße gestellt habe und so das Wasser auf der Straße gegen den Motor gespritzt habe. Extrem gefährlich, aber hat funktioniert.
Hab bei jedem Haus angehalten, und jedes Fahrzeug das stand nach Öl gefragt, leider ohne Erfolg. Irgendwann dann ne Werkstatt gefunden und neues Öl bekommen.
Bin immernoch erstaunt, dass Duckttape über 100 km ohne einen einzigen Tropfen Öl gelaufen ist, und das ohne bisher deutlich merkbaren Schaden zu nehmen.

image001

image002

image003

image004

image005

image006

image007

Als ich dann in Dalat angekommen bin, nach Stunden im Regen und auf über 1500 m, habe ich das erste mal seit ich unterwegs bin richtig gefroren. Hostel gefunden, leider keine richtig ware Dusche.
Am nächsten Tag die Stadt angeschaut, leider den Großteil des Tags geregnet. Interessant sind die „Motorradhelme“ die hier verkauft werden. Starten bei weniger als 5€. Frag mich wie viel Schutz die bieten…
Abends gabs dann leckere Spießchen zum selber grillen am Straßenrand.

image008

image009

image010

image011

image013

Am Tag drauf habe ich eine Canyoning Tour mitgemacht. Super geil! Unter anderem Abseilen einen Wasserfall runter inkl abspringen 5 m vor Ende, Sprung von einer 11 m Klippe, etc. Danach war ich noch an einem See in der Nähe. Extrem ruhig und entspannend. Dank niedriger Temperatur und Kiefernwald hatte das ganze eher was von Skandinavien anstatt Vietnam.
Blöderweise Abends noch mein Messer geschliffen und festgestellt, dass es tatsächlich ziemlich scharf ist.

image014

image015

image016

image017

image012

image018

image019

Wiegesagt seit heute Nachmittag bin ich in Mui Ne. Werde wohl insgesamt 2 Nächte bleiben. Morgen die Umgebung anschauen und dann übermorgen weiter. Entweder weiter die Küste runter oder direkt Nach Ho Chi Min City.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.