Vientiane die zweite

Bin seit 3 Nächsten wieder in Vientiane.
Am 13. morgens früh um kurz nach Acht losgefahren und kurz vor 7 Abends da gewesen. Reine Fahrtzeit etwas mehr als 9 Stunden…
Definitiv zu viel, mein Hintern hat den ganzen nächsten Tag noch weh getan.

Vor der Fahrt noch einen neuen Helm gekauft. Der den ich mit dem Motorrad zusammen bekommen habe hat nicht wirklich gepasst, und das Visier war so verkratzt das man es nicht benutzen konnte. Und einen Eimer Wasser bei voller Fahrt ins ungeschützte Gesicht zu bekommen, ist nicht besonders angenehm.

image000

Auf dem Rückweg bin ich etwas anders gefahren als auf dem Hinweg. Neue Strecke mit extrem geiler Aussicht, aber auch extrem steil (14%) was mich stellenweise zur fahrt mit minimal mehr als Schrittgeschwindigkeit im 1. Gang bergauf gezwungen hat.
Aussicht, Albinobüffel und ein Pickup-Wrack:
image002

image004

image001

image003

In Laos wird seit 2 Tage Pii Mai gefeiert, das Neujahrsfest. Geht 3 Tage und alle drehen vollkommen ab. Tradition ist sich und andere mit Wasser zu überschütten, da das Glück bringt. Und natürlich artet das in eine Riesengroße Wasserschlacht aus. Das war auch der Grund für den neuen Helm. In den Dörfern stehen die ganzen Kinder/Jugendlichen an der Straße und überschütten alles was vorbeikommt mit Wasser, bevorzugt Roller/Motorräder.
Hab mich mit Leuten von hier morgens um 10 getroffen um anständig ins neue Jahr zu feiern, entsprechend „fit“ war ich Abends 🙂

image007

image008

image010

image009

Gestern Abend das ganze ruhig angehen lassen und im Hostel Besuche bekommen.

image011

Die Weitere Planung steht noch nicht ganz genau fest. Aber ich will versuchen mit dem Motorrad nach Südlaos zu kommen. Vorher sollten aber ein paar Sachen gerichtet werden. Ich hab gehört, dass es hier irgendwo ne vietnamesische Werkstatt gibt, die mir vllt helfen können. Morgen mal schauen ob die offen haben.
Und grade eben kurz nach dem Motorrad geschaut. Irgend ein Arsch hat meinen nagelneuen Zündkerzenstecker geklaut!!! oO Wer macht den sowas. Bin mal gespannt ob das Ding irgendwie fährt mit Zündkabel direkt auf der Kerze fixiert, da die Werkstatt echt weit weg ist..

One reply

  1. Katharina sagt:

    Hallo Brüderle. Ist sehr schön, dir bei deinen Abenteuern zuzusehen. Die Reise scheint ja optimal zu sein, um deine Bastel-Künste zu erweitern. Ich hoffe nur, es gibt nicht mehr so viele nasse Straßen zum ausrutschen. Pass auf dich auf! Deine Schwesti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.