Kuala Lumpur – Singapur – Jakarta

Endlich mal wieder ein update!
Da ich im Moment nicht alleine Reise und wir echt zügig vorankommen, hab ich wenig bis kaum leerlauf den Blog regelmäßig zu aktualisieren, sorry.
Im Moment bin ich auf Bali, dazu aber mehr im nächsten Eintrag.


Kuala Lumpur

Nach Penang ging es dann nach Kuala Lumpur mit dem Nachzug. Die Klimaanlage war wie in Asien üblich auf -10°C gestellt, und gefühlt die Hälfte der Leute hatte eine Grippe. Hab mir da eine nette Erkältung eingefangem die jetzt glücklicherweise fast weg ist, die ich aber unglücklicherweise scheinbar an Aelin, meine Begleiting weitergegeben habe.

Kuala Lumpur war nicht super spannend. Waren shoppen und in dem wichtigsten Hindutempel ausserhalb Indiens der in einer Höhle liegt.
Hier ein paar Bilder:

image001

image003

image006

image005

image012

image010

image011

image009

Natürlich waren wir auch am KL Tower, und den Petronas Towers.
image008

image002

image004

Interessant fande ich auch das Polizeimuseum. Hier nur ein Exponat. Wegen Pornographie beschlagnahmte Taschentücher. Wenn man das Tuch in der Mitte faltet wirds „schlüpfrig“.

image007

Singapur
Nach Kuala Lumpur ging es mit dem Nachtbus nach Singapur. Irgendwie hatte ich die Idee, dass es toll wäre die Stadt bzw das Land zu besuchen.
Nach einer nicht wirklich erholsamen Nacht an der Grenze angekommen. Da hab ich dann auf die Harte Tour gelernt, dass mein Souvenirschwert das ich seit Laos am Rucksack habe in Singapur genauso illegal ist wie Kaugummie (letzteres ist kein Witz). Hatte die Beschlagnahmung selbigens und ca 3h Verhöhr und Papierkrieg zur Folge. Unser Bus hat natürlich nicht gewartet, und bis zum nächsten waren es dann noch ein paar Stunden zu warten. Ohne Singapurdollar, Geldautomat oder Wechselstube war der öffentliche Bus leider keine Option.
Naja, Erfahrung…

Singapur war nicht uninteressant, aber vorallem teuer. Und millionen Regeln und Verbote gabs auch noch. Fast wie Zuhause…
Leider grade nicht genug Zeit alles zu schreiben was ich erlebt habe. Gab leckeres und merkwürdiges Essen, deutsches Alkoholfreis Bier, günstige Durian, Wolkenkratzer und einen Flughafen mit einem kostenlosen Schmetterlingsgarten.

image013

image014

image015

image016

image017

image018

image019

image020

image021

image022

image023

image024

Jakarta
Von Singapur mit Lionair (hört sich bei den Durchsagen immer so an als ob ein Asiate versucht Ryanair zu sagen…) nach Jakarta, da es keine Fährverbindung oder ähnliches gibt.
Wie weiter oben schon geschrieben, bin ich etwas unter zeitdruck, daher die Kurzfassung.
Jakarta ist gro0, dreckig, stinkig, chaotisch und Nachts etwas gruselig.
Man merkt das Indonesien ein armes Land ist. Kanalisation ist offen neben der Straße und besonders Nachts sehen die meisten Bewohner nicht grade vertrauenserweckend aus. Man soll nicht glauben wie schwer es ist in dieser riesen Stadt ein Bier zu bekommen, allerdings nicht wirklich verwunderlich da es mehrheitlich von Moslems bevökert ist.
Haben aber doch noch nette Orte mit Bier und gutem Essen gefunden. Ansonsten haben wir außer billig shoppen nichts groß gemacht. zB DVDs für nichtmal 70 Cent mit Filmen die aktuell im Kino laufen…

image025

image026

image028

image029

One reply

  1. Richard sagt:

    Wenn man bedenkt, dass bei uns eine Durian um die 20 Euro kostet und es diese „Wohlriechenden Früchte“ da wie Äpfel verkauft werden …………….. .
    Schöne fotografische Eindrücke. Grüsse 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.